• 1
  • 2
  • 3
  • 4

NATIONALMANNSCHAFT

jubel tor 200 300Ivica Vastic wurde zwar bereits einmal in das kroatische Nationalteam einberufen, aber nicht eingesetzt, sodass er nach Annahme der österreichischen Staatsbürgerschaft 1996 für Österreich debütieren konnte. Sein erstes Spiel bestritt er am 27. März beim 1:0-Sieg gegen die Schweiz, sein erstes Tor gelang ihm im fünften Einsatz gegen Estland. Er nahm an der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 teil und schoss dort im zweiten Vorrundenspiel gegen Chile in der Nachspielzeit das Tor zum 1:1. Ivica Vastić war bis 2002 Stammspieler im Team, ehe er sich zu seinem Karriereausklang zu einem Wechsel nach Japan zu Nagoya Grampus Eight entschloss.

2003 kam er wieder zurück nach Österreich und spielte zwei Saisonen beim FK Austria Wien, mit dem er 2005 erneut ÖFB-Cupsieger wurde. Während seiner Austria-Zeit gab er auch einem Comeback in der Nationalmannschaft, da der Teamchef Hans Krankl für die WM-Qualifikation '06 auf den Routinier setzte. Eine tragende Figur spielte Vastić beim 2:0-Auswärtssieg gegen Wales.

Am 28. Mai 2008 wurde er von Josef Hickersberger in den Kader für die Europameisterschaft 2008 einberufen. Als ältester Spieler des Bewerbs kam er beim sieglosen Vorrundenaus zu zwei Einsätzen. Im Duell gegen Polen erzielte er den Ausgleich per Elfmeter zum 1:1-Endstand und somit das einzige österreichische Tor des Turniers. Es war das erste – und bislang einzige – Tor der österreichischen Nationalmannschaft bei einer Europameisterschaftsendrunde. Vastic ist auch der älteste Torschütze bei einer EM-Endrunde.


         harreither 210 95

europa trans 417 100